Häufig berichten mir Klienten, dass sie Probleme mit Smalltalk haben.

Welchen Mehrwert soll das haben?

Das ist so anstrengend!

Die Themen sind doch so nichtssagend.

Nun, natürlich geht es im Smalltalk nicht darum, die philosophischen Fragen unserer Zeit zu klären, eine gesellschaftspolitische Debatte anzustoßen oder in die Tiefen der Freud’schen Psychoanalyse abzutauchen.

Dennoch behaupte ich, dass Smalltalk wichtig ist und durchaus einen Mehrwert für dich haben kann.

Warum: Du baust eine Verbindung zu deinem Gegenüber auf.

Smalltalk ist aus meiner Sicht viel mehr als ein bloßer Austausch von Belanglosigkeiten. Als soziales Wesen nimmst du, bewusst oder unbewusst, wesentlich mehr wahr als das rein Gesprochene. Achte auf die Mimik deines Gesprächspartners. Erkennst du seine Emotionen? Schenkt er dir ein „echtes Lächeln“ während der Kommunikation? Und wie steht es um seine Körperhaltung und Gestik? Passen Sie zum Gesagten?

Du kannst also schon nach kurzer Zeit eures Gespräches feststellen, ob dein Gegenüber Interesse an dir bekundet, ob er nervös oder entspannt ist. Gerade hochsensible Personen mit ihren feinen Antennen und/oder Menschen mit hoher interpersonaler Intelligenz können hier auf ihre Fähigkeit bauen, Zwischentöne und Subtext wahrzunehmen.

Und genauso gibst auch du Informationen über dich preis. Wandert dein Blick während der Unterhaltung fahrig durch den Raum, so wird schnell offenbar, dass du deinem Gegenüber gerade wenig Aufmerksamkeit schenkst. Also auch du wirst in einer scheinbar kurzen Plauderei auf Sympathie und gemeinsame Wellenlänge abgeklopft.

Ein Smalltalk ist demnach also erst einmal nichts anderes als ein Annäherungsversuch, eine Einladung und eine Brücke, die dir dein Gesprächspartner schlägt. Und ja, es gibt tatsächlich diese Unterhaltungen, die einfach nicht über die Themen „Wetter“ oder „Erdbeer-Törtchen-Rezepte“ hinausgehen. Aber ist nicht auch das ein Erkenntnisgewinn?

Hat es aber in den ersten Minuten zwischen euch „gefunkt“ und ihr merkt beim Plaudern über Gott und die Welt, dass ihr euch sympathisch seid, ihr auf der gleichen Wellenlänge schwimmt, ähnliche sprachliche Bilder nutzt und im Idealfall einen gleichen Humor teilt, dann verlasst ihr die oberflächliche Themenebene von ganz allein und taucht in tiefere Sphären hinab, weil ihr einfach mehr voneinander wissen wollt.

Ich wünsche dir viel Spaß und einen achtsamen Blick bei deinem nächsten Smalltalk!

Alles Liebe,

Melanie

 

 

 

Share This